Die Wintermonate sind endlich vorbei

Endlich habt ihr euren heiß erträumten Sommerurlaub auf den beliebten Inseln der Südsee gebucht? Oder ihr freut euch auf ein paar unbeschwerte Tage mit eurer Familie zu Hause? Fehlt euch nur noch das vollkommene Badeoutfit für den perfekten Badegenuss im Swimmingpool oder für das entspannte Sonnen im Stadtgarten. Wer seine alten Fabrikate vom vergangenen Jahr gegen die modernen Bikinis von heute eintauschen möchte, entdeckt hier, welches Stück Stoff jetzt trendig ist und welcher Bikini vorzugsweise zu eurem Körper passt!

Boho- Style: Zeitloser Gefährte

Es existieren mittlerweile die verschiedensten Schnittmuster und Designs. Von einfach bis hin zu bunt wie auch freizügig bis kaschierend. Des Öfteren spielt das Urlaubsziel bei der Auswahl der Bademode eine wichtige Rolle. Mit Strandmode im Boho- Stil ist jede weibliche Person fein beraten. Egal, ob in der Karibik oder am Strand von Korfu. Sie ist modisch und ausnahmslos ein absoluter Blickfang.

Bademode im Hippie- Style verzaubert durch junge farbenfrohe Designs, oftmals auch verziert mit Pailletten sowie Stickereien. Sogar Designer wie zum Beispiel Dimitri Panagiotopoulos lassen sich von dem hippen Look inspirieren und erschaffen Modekollektionen mit umwerfenden Mustern und Dekorfinessen.

Für jeden Geschmack und jeden Anlass ist hier deshalb das geeignete Badeoutfit dabei. Sofern die Badesaison sich gemächlich verabschiedet, lassen sich, vor allem bei begehrten Modedesignern, meist günstige Angebote finden. Fehlschlagen kann mit dem Boho- und Ethno- Style nichts, da er uns seit den 70er Jahren kontinuierlich erfreut, was sich auch in Zukunft nicht ändern wird.

Jemand, der den Boho Stil am Strand noch perfektionieren möchte, kann dies durch Accessoires wie Strohhüte, Haargummis oder hübsche Ohrstecker tun. Ansonsten bieten sich farbenfrohe Strandtücher ebenso wie Strohtaschen als Akzent an. Der Boho- Style ist wohl auch gerade deshalb so beliebt, da er uns bei der Kombination enorm viel Freiheit lässt. Ohne Grund ist er bekanntlich nicht das Sinnbild von Leichtigkeit und Lebenslust. Auch unseren Vorfahren war dies bereits bewusst. Sofern ihr folglich völlig modisch sein möchtet, könnt ihr euren Look durch ein passendes Retro-Accessoire komplettieren.

Egal aus welchem Blickwinkel man den Hippie- Look betrachtet, er hat uns im Sturm erobert und stellt ein festes Element der Fashionwelt dar.

Solltest du noch etwas zurückhaltend sein und deinen Körper noch nicht der ganzen Welt zeigen, so empfehlen wir dir eine bauchweghose.

Die Hose gepaart mit einem Monokini lassen dich unwiderstehlich aussehen.

Die Temperaturen klettern auf dem Quecksilber in den hohen Abschnitt. Jedes Jahr kommen die selben Fragen auf. Welches Muster taugt für den Körper? Welches Bikinioberteil sitzt an der Brust oder welches Höschen reduziert das Becken? Für den Fall, dass der Badeanzug zu wenig und der Bikini zu viel Haut zeigt, dann wäre ein innovativer Monokini die korrekte Wahl für die Badesaison.

Der Monokini heute ist eine Kombination aus Bikini und Badeanzug, bei welchem Bikinioberteil und Höschen durch eine künstlerische Verbindung – z. B. fest vernäht, mit Bindeschnüren und mit Ringen – gepaart sind. Die Brüste sind außerdem verhüllt, sogar wenn die Monokinis extrem weit ausgeschnitten sind.

Monokinis sind ein wahrhaftiger Hingucker am Badestrand oder im Pool. Aus dem Grund, dass der Monokini dermaßen knapp sitzt, sollte man beachten, dass er nichts einschnürt und man die Figur vorteilhaft in Szene setzt. Es gibt glücklicherweise ein breites Warenangebot an Monokinis, das sämtliche Nuancen und Modelle von locker sowie einfach bis exquisit und schick beinhaltet. Goldbraun gebrannt besticht man am besten mit einem irisierenden, coolen Weiß oder sommerlichen, prächtigen Tönenn wie beispielsweise Koralle.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *